So, 24. Okt, 07:09 Uhr
live
Kein Nutzer angemeldet

News

Bleiben Sie aktuell. Mit den exklusiven News nur für unsere inTime-Kunden erfahren Sie alles zuerst.

Akkutransport der neuen Generation

18.06.2021 - Alternative Antriebe werden die Mobilität von morgen prägen. Im Straßengüterverkehr wird Energie aus Wasserstoff eine große Rolle spielen. Flächendeckende Anwendungen im öffentlichen Nahverkehr gibt es schon heute. Im Pkw-Bereich decken Akkumulatoren (Akkus) schon heute den Energiebedarf bei Elektroautos ab. Doch wie kann der Recyclingzyklus eines Energiespeichers praktisch funktionieren? Darauf will das Münchener Start-up LiBCycle eine Antwort finden.

Zwei Studenten der Technischen Universität (TU) München haben sich dieser spannenden Frage angenommen. Philipp Brunotte und Áron Németh beschäftigen sich eingehend mit der Entwicklung einer nachhaltigen Elektromobilität. Dabei integrieren beide einen logistischen Kreislauf in ihr Konzept, der das Recycling alter oder defekter Energieträger fundamental vereinfachen soll. „Herzstück der Transporte ist in diesem Zusammenhang eine Box, die wir entwickelt haben“, sagt LiBCycle-Geschäftsführer Philipp Brunotte. „Mit ihr können wir nahezu alle gängigen Akku-Typen sicher und schnell transportieren.“ Die logistische Expertise und das Netzwerk zu potenziellen Anwendern kommen von der inTime Express Logistik GmbH, die sich mehrheitlich am bayerischen Start-up beteiligt. „Das Konzept der jungen Leute hat uns überzeugt“, erklärt Gerd Röttger, Geschäftsführer von inTime. „Deren Idee fügt sich sehr gut in unsere Erfahrung rund um agile Logistik für die Automobilindustrie ein. Denn gerade im Bereich des gefahrguttechnischen Transports können wir gemeinsam das Angebot an die Kunden erweitern.“ Schon heute übernimmt inTime den Transport von Akkus nach gefahrgutrechtlichen Maßstäben. Kombiniert mit den Ideen der Jungunternehmer von LiBCycle kann der Logistikdienstleister künftig umfassende Komplettlösungen anbieten. „Anwender aus der Industrie müssen sich künftig um den Transport keine Gedanken mehr machen, sondern können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Dazu gehört, innovative Akkutechnologien und somit ihre Fahrzeuge weiterzuentwickeln“, erläutert Brunotte einen wichtigen Vorteil des Konzepts. Hierzu haben er und Németh begonnen, eine IT-gestützte Plattform zu entwickeln, die für Hersteller von Elektrofahrzeugen und Anwender den Status und Standort von Akkus nachvollziehbar macht und die gesamte Lieferkette im Batterierecycling vereinfacht.  „Von der Bereitstellung der Transportbox über die Logistik bis zur automatischen Bestimmung des Zielortes wollen wir alles aus einer Hand bieten“, so Philipp Brunotte weiter. „Gerade dieser Blick auf die gesamte Lieferkette ist entscheidend. Denn nur so werden wir maßgeblicher Faktor auch für den Erfolg der Kunden. Denn diese sparen durch unsere Lösung Geld“, so Gerd Röttger.

 

 


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf live.intime.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.